Die Berührung ist die Wurzel. Und so sollten wir mit ihr auch umgehen. Wir müssen unsere Babys so nähren, dass sie wirklich satt werden, innen wie außen. Wir müssen zu ihrer Haut sprechen und zu ihren Rücken, denn diese hungern und dürsten und schreien genauso wie ihr Bauch. Wir müssen sie mit Wärme und Zärtlichkeit genug und mehr als genug füttern. Denn das brauchen sie, so sehr wie Milch. 

Fre’de’rick Leboyer

Die Sehnsucht nach Wärme und Geborgenheit existiert seit Menschengedenken. Jeder braucht liebevolle Berührungen, besonders aber die Kleinsten: die Babys. Menschen aus der „modernen“ industrialisierten Welt haben dagegen schon fast verlernt, wie viel wir mit einer sanften Berührung geben können. Dabei ist es ganz einfach: Wir brauchen nur etwas Zeit, Liebe und unsere Hände.

Die ganzheitliche Baby- und Kindermassage ist eine eigenständige Entwicklung aus der Ganzheitlichen TouchLife Massage. Basis ist dabei Achtsamkeit und Respekt vor dem einzigartigen Wesen, welches neu auf die Welt gekommen ist.

Ihre Vorteile auf einen Blick 

  • Regelmäßige Babymassage übt einen positiven Einfluss auf die Beziehung zwischen Eltern und Kinder aus, da das Kind die Liebe der Eltern auf der eigenen Haut spürt und sich geborgen fühlt. 
  • Fördert später die Fähigkeit der Kinder, Beziehungen einzugehen und sich auf andere Menschen einzulassen. 
  • Das Immunsystem und die hormonalen Stressabwehr im späteren Kinder-, Jugend- und Erwachsenenalter werden gestärkt. 
  • Der intensive Hautkontakt und die Nähe, die beim Massieren entstehen, fördert die kindliche Selbstwahrnehmung und legen einen Grundstein für ein positives Körperbewusstsein. 
  • Sie ist gut gegen Blähungen und lindert so Bauchweh. 
  • Die Babymassage fördert die motorische Entwicklung. Sie stärkt die Muskulatur und verbessert die Koordinationsfähigkeit des Körpers. 
  • Besonders empfehlenswert sind die Massagen für Frühchen, da die sanften Berührungen und der Hautkontakt die körperliche und geistige Entwicklung fördern.

Babymassagen sind nicht erlaubt 

  • wenn das Baby Fiber hat 
  • wenn Ihr Kind unter eine entzündliche Hautkrankheit leidet 
  • Solange der Nabel nicht völlig abgeheilt und trocken ist
  • wenn frisch geimpft wurde (72 Stunden Wartezeit)

Der Baby-Massagekurs findet in kleinen Gruppen (bis zu 3 Teilnehmern) oder individuell statt.

Ort: Massage Praxis Irma Petker
Makartstr. 22, 75175 Pforzheim

Der Baby-Massagekurs besteht aus 5 Kurstagen zu je 60 Minuten 

Preise

  • Gruppe von 3 Teilnehmern: € 115,00 pro Teilnehmer für 5 Termine 
  • Individuell: auf Anfrage 

Das Baby kann von Mama und/oder Papa; Oma und/oder Opa begleitet werden. Zwillingsbabys sind auch sehr willkommen. 

Altersgruppe:
Ab ca. 4. Woche bis zum 8. Monat. Ab dem 8. Monat ist die Massage nach Absprache auch möglich.

Die Informationen zum Ablauf und was Sie mitbringen sollten, bekommen Sie nach der Anmeldung. 

Die Anmeldung erfolgt per Telefon, Mail, oder WhatsApp.

Anfrage

Bei Fragen bitte persönlich melden. Ihre Fragen beantworte ich gerne.
Mit der Sendung stimmen Sie der Datenschutzerklärung zu.

Foto von Khoa Pham bei Unsplash